Dr. Francine Shapiro

EMDR Gründerin, USA     

Die Entwicklerin des EMDR, Francine Shapiro, Ph.D., ist klinische Psychologin und außerordentliches Forschungsmitglied des Mental Research Institute (MRI) in Palo Alto (Kalifornien). Sie entdeckte 1987 den entlastenden Effekt von Augenbewegungen, den sie in einer ersten Studie untersuchte und 1989 (im damals neu gegründeten Journal of Traumatic Stress) veröffentlichte. Durch u.a. die Entdeckung  anderer effektiver Stimulationsmodi (Handberührungen bzw. akustische Signale) sowie die Einbeziehung einer strukturierenden kognitiven Komponente entwickelte Dr. Shapiro bis 1991 die heutige Eye-Movement Desensitization and Reprocessing-Methode (international übliches Akronym = EMDR).

Dr. Shapiro wurde mehrfach u.a. mit dem "Distinguished Scientific Achievement in Psychology Award" der Kalifornischen Psychologischen Gesellschaft ausgezeichnet. Mittlerweile ist die von ihr entwickelte EMDR-Methode international als effektives Behandlungsverfahren bei Psychotraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) in allen wichtigen therapeutischen Leitlinien wissenschaftlich anerkannt.

Dr. Shapiro ist Leiterin des von ihr gegründeten EMDR-Institutes in Pacific Grove das weltweit Psychotherapeuten in der Behandlung traumatisierter Menschen mit der EMDR-Methode ausbildet. Sie hat eine Vielzahl von wissenschaftlichen Studien initiiert und insgesamt vier Bücher, viele Artikel und Beitäge veröffentlicht. Darüber hinaus hat sie ihre Ideen weltweit in vielen Fachkonferenzen vertreten (u.a. der Lindauer Psychotherapiewoche).

Dr. Shapiro hat mit Ihrem Humanitarian Assistance Program (HAP) ein gemeinnütziges Fortbildungsprogramm ins Leben gerufen, das versucht, Fortbildungen in Ländern und Regionen zu unterstützen, die sonst keinen Zugang zu derartigen Behandlungen haben (Entwicklungsländer, Krisengebiete, soziale Brennpunkte u.a. auch in den USA).

Francine Shapiro Library
Hier finden Sie eine umfangreiche Sammlung von Veröffentlichungen zu EMDR.