Programm

EMDRIA-TAG 2019

"Die Würde des Menschen ist unantastbar" – Traumatherapie und Menschenrechte

Freitag, 3. Mai 2019

Öffentlicher Abendvortrag

Solidarität, Stärke, Würde –
Unterstützung für traumatisierte Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten

Dr. med. Monika Hauser

Ort: Hotel NH Collection Köln Mediapark

Einlass und Registrierung: 18.00 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr

Anschließend Get-together
Persönliches Kennenlernen beim Empfang im Foyer

Samstag, 4. Mai 2019

Zeitplan
Veranstaltungen

08.00

Einlass und Begrüßungskaffee 
09.00Eröffnung 
durch Dr. phil. Dipl. Psych. Karsten Böhm
und Dr. med. Katharina Drexler

09.15–09.45

Hauptvortrag 1
EMDR Therapy for Personality Disorders with complex traumatization
Dolores Mosquera, Phd

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt, es wird eine Übersetzung geben.

09.45–10.15

Hauptvortrag 2
Ethik, Würde und Respekt in der Behandlung mit EMDR bei Kindern
Elke Gimm 

10.15–10.45Kaffeepause
  
11.00-12.30Workshop Session A (90 Min.)
Workshop 1

EMDR with mothers who have given birth prematurely
Louise Skriver Jønsson

Der Workshop findet in englischer Sprache statt, es wird keine Übersetzung geben.

Workshop 2EMDR bei Akuttrauma – klassische Ansätze und innovative Interventionen
Dr. phil. Maria Lehnung
Workshop 3

Die Würde des Kindes in der Psychotherapie 
Daniela Lempertz, Dr. med. Beatrix Musaeus-Schürmann, Astrid Koppe, N. N.

Workshop mit Podium und Publikum

Workshop 4Stationäre Behandlung komplexer Traumafolgestörungen – das Bindungstrauma in den Fokus rücken. Beziehungsorientierte Therapie, unterstützt durch EMDR und neue pharmakologische Strategien
Dr. med. Wiebke Pape
Workshop 5Trauma Aid: Nachhaltiges Ausbildungskonzept für lokale EMDR Traumatherapeuten und Trauma Counsellors in verschiedenen Krisenregionen
Dr. Ute Sodemann und Frank Hofmann
Workshop 6Psychodynamische Aspekte der therapeutischen Beziehungsgestaltung bei komplexen Traumafolgestörungen
Dr. med. Wolfgang Wöller

12.30–13.30Mittagspause

13.30-14.00Special Interest Groups (SIG’s)
SIG 1 – Kinder und Jugendliche
Dipl. Päd. Joachim Diestel-Hug

SIG 2 – Forschung und Politik
Dr. med. Arne Hofmann und
Dr. phil. Karsten Böhm


14.00-15.00Workshop Session B (60 Min.)
Workshop 7Vorsicht Glatteis!!! Unsicherheit in Ethik-Fragen im psychotherapeutischen Alltag
Dr. med. Helga Ströhle, Malene Budde, Dr. med. Thomas Lindau
Workshop 8EMDR zwischen Fundamentalismus und Liberalismus. Welche Bedeutung hat die 2. Welle von EMDR abgeleiteten Ansätzen?
Dr. med. Peter Liebermann
Workshop 9Vorstellung der Flash-Technik (Philip Manfield) mit eigenen Video-Beiträgen
Dr. med. Dorothee Lansch
Workshop 10

Ressourcenorientierte Arbeit bei Prüfungsangst unter Nutzung von EMDR
Alexandra Hug

Workshop 11

EMDR in der Hausarztmedizin: Horizonte erweitern
Dr. med. Friederike Oppermann-Schmid

Fällt wegen Kranheit leider aus.

Workshop 12Kinderschutz in der Traumatherapie
Katja Paternoga

Workshop 13EMDR mit Flüchtlingen und die Arbeit mit Dolmetschern
Dr. phil. Karsten Böhm
15.10–15.50Hauptvortrag 3
Behandlung der transgenerationalen Traumatisierung mit EMDR
Dr. med. Katharina Drexler
15.50–16.30Hauptvortrag 4 
Die Rolle des Patienten im EMDR-Prozess
Dr. med. Arne Hofmann

16.30–16.45Zusammenfassung 
durch Dr. Dipl. Psych. Karsten Böhm und
Dr. med. Katharina Drexler

17.15–18.30Mitgliederversammlung EMDRIA e.V.

Nach oben