Fachbeiträge aus Psychotherapie Aktuell 4.2015

Flüchtlinge brauchen Sicherheit, Verbundenheit und Hoffnung

Über den Stellenwert traumaspezifischer Psychotherapie

Menschen, die vor Todesgefahr oder Gewalt, vor Hunger, Armut und Unterdrückung fliehen, sind in einer extremen Notsituation. Alles, was bisher, wenigstens teilweise Sicherheit gab, steht nicht mehr zur Verfügung. Auf der Flucht herrschen oft extreme Belastungen und neues Leid entsteht. Bei uns in Europa suchen die Flüchtlinge neue stabilere Verhältnisse. Sie wollen Schutz, Frieden und einfach dazu gehören. Was können und müssen wir für sie tun?

Anzeige Artikel (PDF, 419 KB)