EMDR in der Behandlung chronischer Schmerzen

Eine Information für Betroffene

Seit einigen Jahren wird in Fallberichten und Fallserien über den erfolgreichen Einsatz der EMDR-Methode in der Behandlung chronischer Schmerzen inkl. des Phantomschmerzes berichtet. Es fehlen jedoch noch größere kontrollierte und randomisierte Studien. Die ersten randomisierten Studien liegen in der Behandlung von chronischen Kopfschmerzen vor.

In Deutschland ist besonders die Heidelberger Arbeitsgruppe um Dr. Tesarz, Prof. Eich und Prof. Seidler in Behandlung und Forschung aktiv. Aus ihrer Arbeit berichten sie ein Ansprechen auf die EMDR Methode bei etwa der Hälfte der chronischen Schmerzpatienten. Die Arbeit der Heidelberger Gruppe ist nicht hoch genug zu schätzen und weckt Hoffnungen bei vielen Patienten.

Wer auf eine Chance durch die EMDR-Methode hofft, sollte sich Rat bei einem erfahrenen EMDR Therapeuten holen. Denn das lässt sich nur im Einzelfall klären. Die nach den Richtlinien des Fachverbandes EMDRIA Deutschland zertifizierten Therapeutinnen und Therapeuten haben eine gute Ausbildung und ihre Kompetenz in der Anwendung der EMDR-Methode nachgewiesen. Sie erkennen dies an dem Zertifikat 'EMDR-Therapeutin/Therapeut EMDRIA Deutschland' und finden Diese auf unserer Therapeutenliste. Gleichwohl sollten sie konkret nach der Erfahrung der Therapeutin bzw. des Therapeuten in der Behandlung chronischer Schmerzen fragen.